Offre d’emploi – 1 Wiss. Mitarb. (m/w/d) „Priests in a post-imperial world 900–1050“ (Univ. Tübingen)

Universität Tübingen
Fachbereich Geschichtswissenschaft, Seminar für mittelalterliche Geschichte PLZ 72074
Tübingen Deutschland

Vom – Bis 01.03.2021 – 29.02.2024
Bewerbungsschluss 15.01.2021

An der Eberhard Karls Universität Tübingen, Seminar für mittelalterliche Geschichte, ist zum 1. März 2021 die Stelle einer/s Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d; E 13 TV-L, 100 %) befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

1 Wiss. Mitarb. „Priests in a post-imperial world 900–1050“ (Univ. Tübingen)

An der Eberhard Karls Universität Tübingen, Seminar für mittelalterliche Geschichte, ist zum 1. März 2021 die Stelle einer/s Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d; E 13 TV-L, 100 %) befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit als Post-Doc in dem bi-nationalen Forschungsprojekt „Priests in a post-imperial world 900–1050“, das von der DFG und dem AHRC gefördert wird (vgl. https://sites.google.com/sheffield.ac.uk/priests-post-imperial-world/). Das Projekt untersucht die Lebenswelten ländlicher Priester in Europa im langen 10. Jahrhundert. Der in Großbritannien angesiedelte Projektteil wird von Dr. Charles West (Sheffield) geleitet. Im Rahmen des Projekts sind Manuskripte für die Ausbildung von Priestern aus dem 10./11. Jahrhundert zu analysieren und die Ergebnisse in Form von Zeitschriftenartikeln und einem Buchkapitel zu publizieren. Ein drei-monatiger Gastaufenthalt an der Partneruniversität in Sheffield ist vorgesehen.

Vorausgesetzt werden eine abgeschlossene Promotion in mittelalterlicher Geschichte und gute Lateinkenntnisse, außerdem die Fähigkeit, französische und englische Forschungsliteratur zu lesen sowie hervorragende Kommunikationsfähigkeiten in Sprache und Schrift. Erwünscht sind Erfahrungen in der Zusammenarbeit im Team und in der codicologischen und paläographischen Erschließung frühmittelalterlicher Handschriften.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 15. Januar 2021 per E-Mail an Herrn Prof. Dr. Steffen Patzold (steffen.patzold@uni-tuebingen.de).

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Kontakt : Prof. Dr. Steffen Patzold (steffen.patzold@uni-tuebingen.de)

Source : H-Soz-Kult

A propos RMBLF

Réseau des médiévistes belges de langue française
Cet article a été publié dans Offre d'emploi. Ajoutez ce permalien à vos favoris.