Publication – « Epistolae variorum 798–923 », dir. Isolde Schröder

Band VII der Epistolae Karolini aevi enthält die Epistolae variorum von 877 bis 923, vom Todesjahr Karls des Kahlen bis zum Sturz Karls des Einfältigen, und Briefe ab 798 als Ergänzungen zu den Bänden IV bis VI der Reihe. Bei der Zusammenstellung wurde der Begriff Epistola weit gefasst, entsprechend vielfältig sind die angesprochenen Themen. So sind auch Widmungsbriefe, Brieftraktate und kurze Mitteilungen verzeichnet, ebenso Epistolae formatae, falls es sich nicht um reine Formulare ohne Namen und Datierungen handelt. Daher dient der Band zugleich als Ergänzung zu den MGH Formulae. Jedes Stück wird nach einem einheitlichen Schema präsentiert: Ein ausführliches Kopfregest erfasst Absender, Adressaten, Inhalt und möglichst alle im Text genannten Personen- und Ortsnamen; Überlieferung und zeitlicher Rahmen werden in der Vorbemerkung erläutert. Im Anschluss folgen die Briefe, sofern sie nicht bereits innerhalb der MGH gedruckt sind, im Volltext. Dabei sind zahlreiche Texte in diesem Band erstmals kritisch ediert, was zu neuen Zuordnungen, Datierungen und Anknüpfungspunkten für die Forschung führt. Detaillierte Register zu Personen und Orten, Quellen und Zitaten, Initien, Absendern, Adressaten und Handschriften sowie Konkordanzen erleichtern die Erschließung.

Informations pratiques :

Epistolae variorum 798–923, ed. Isolde Schröder, Wiesbaden, Harrassowitz Verlag, 2022 (Monumenta Germaniae Historica. Epistolae Karolini aevi VII, Epistolae 9). XXVI und 442 S. 4°. ISBN 978-3-447-11783-8 Ln. EUR 130, —

Source : Monumenta Germaniae Historica

A propos RMBLF

Réseau des médiévistes belges de langue française
Cet article a été publié dans Publications. Ajoutez ce permalien à vos favoris.